ESPERANTO

Im Wintersemester 2013/14 wird im Fachbereich SAG wieder ein Esperanto-Kurs angeboten. Alle Infos zu Esperanto gibt es hier.

Kontakt

Meine aktuellen Kontaktdaten findest Du unter hs.kirf.tel

Termine

Aktuelle Kurstermine WiSe13:
Esperanto 1:Dienstag 14h00-15h30, G032
Filmseminar:Ab Di. 08.10., 15h45

Anmeldung zu meinen Kursen

Bei Interesse an den Kursen bitte direkt im moodle-System anmelden!

Moodle

Bei Fragen und Problemen mit dem SAG-Moodle-System schau hier mal hin!

Sprechzeiten

Meine Sprechzeiten sind variabel. Bitte mache bei Bedarf einen Termin mit mir aus: Sprich mir auf den Anrufbeantworter unter (04921) 807-1274 oder sende mir eine ePost an sebastian.kirf (BEI) hs-emden-leer.de

Modul 11 / Soziale Kulturarbeit - Filmseminar

Was sieht man, wenn man wenig sieht? (Serie 1) - Ein Filmseminar in Zusammenarbeit mit Susan Chales de Beaulieu (Filmemacherin, Hamburg)

Wie ist es, sich in dunklen Räumen zu bewegen? Was sehen wir, wenn wenig Licht vorhanden ist? Was erfahren wir von Menschen und Situationen im Halbschatten? Der "dunkle Raum" kann unter soziologischen und künstlerischen Aspekten ein spannender Ort sein. Ein Ort jenseits von Helligkeit und Kontrolle (eventuell auch des Schutzes), der uns etwas wahrnehmen lässt, was anders schwer möglich ist. Wir sehen zwar weniger, erfahren aber dennoch mehr! Grauzonen und dunkle Nischen sind Bereiche, mit denen Sozialarbeiter im Berufsalltag regelmäßig konfrontiert sind. Mittelpunkt des Seminars ist eine Beleuchtung des dunklen Raumes auf künstlerisch-experimentelle Weise, die ihn zu einem Ort werden lässt, der schöpferisch neu entdeckt werden kann und eine neue Begegnung ermöglicht.

Präsentation der entstandenen Kurzfilme am 05.02.2013 um 19 Uhr in der Kunsthalle Emden

Das von der Hamburger Filmemacherin Susan Chales de Beaulieu dem Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Hochschule vorgeschlagene und dort von ihr in Zusammenarbeit mit dem Sozialarbeiter, Sozialpädagogen und wissenschaftlichem Mitarbeiter Sebastian Kirf geleitete Seminar wurde von zwölf Studierenden wahrgenommen.

Autoren der Kurzfilme: Alexander Bruns Nina Denise Falkenberg Katharina Jahn Martin Jakobs Nils Kaschubowski Theresa Koormann Nicola Katharina Koster Sven Leptien Malika Mathur Henning Schnieder Alina van Faassen Kira-Maria Ziegler

Die Hochschule und die Kunsthalle laden Interessierte herzlich zur Premiere in die Kunsthalle ein! Der Eintritt in die Kunsthalle beträgt ab 17 Uhr 4 Euro und ermöglicht den Besuch der Filmpremiere. Im Anschluß wird zu einem Gespräch zwischen AutorInnen und Publikum geladen.

Page last modified on 24.03.2014 11:01 Uhr